header_06.jpgheader_05.jpgheader_02.jpgheader_11.jpgheader_08.jpgheader_09.jpgheader_03.jpgheader_10.jpgheader_01.jpgheader_07.jpgheader_04.jpg

Leben Down Under

01.09.2018: It's Regatta Time

Henley On Todd Regatta - MAXI YACHT

Eigentlich sollte der August mit einem Wanderwochenende beginnen. Sektion 7 und 8 waren geplant. Leider musste die Tour kurzfristig abgesagt werden. Da es aber ein langes Wochenende war (am Montag hatten wir Picknick Day) beschloss ich kurzer Hand auf eigene Faust los zu ziehen. Zusammen mit einem Kollegen am Samstag morgen das Auto gepackt und los ging es in den Westen. An Hermannsberg vorbei in den Fink River National Park und das Palm Valley. Das war der erste Härtetest für meine „Big Lady“. Es war ja nicht mein erster Besuch dort und wird mit Sicherheit auch nicht der letzte gewesen sein. Unglaublich das mitten im Outback Palmen wachsen. Dann gab es zur Abwechslung einen neuen Weg: den Mpaara Track. Ich wollte ihn schon als „nichts besonders“ bewerten da kamen wir auf dem Sattel an und vor lag ein traumhaftes Panorama. Es hat sich also doch gelohnt. Eigentlich wollte ich ja noch nach Owen Springs weiter fahren, aber in Anbetracht der Zeit sind wir dann doch über nacht im Palm Valley geblieben. Am nächsten Morgen nach dem Besuch des Kalarranga Lookouts ging es dann zuerst in Richtung Alice Spings zurück um dann rechts ins Owen Springs Reserve abzubiegen.

Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park Palm Valley - FInke River National Park

Die Ruine der alten Homested ist neben einer Fahrt durch sandiges und steiniges Gelände so ziemlich das spannendste.

Owen Springs Reserve Owen Springs Reserve Owen Springs Reserve

Nach 50 km auf dem Stuart Highway angekommen war es dann auch nur ein kurzer Abstecher ins Rainbow Valley. Dann ging es zurück nach Alice.

Rainbow Valley Rainbow Valley Rainbow Valley Rainbow Valley Rainbow Valley Rainbow Valley Rainbow Valley

Nach einem erholsamen Wochenende und einem halben Tag den Rangers auf dem Larapinta Trail helfen kam das Eregniss im Territory: Es war zeit für die HENLEY ON TODD REGATTA. Nicht zu unrecht bezeichnet es sich als „The oldest and craziest event in the Territory“. Die 56 Regatta. Und da der Todd River zu dieser Zeit kein Wasser hat macht man es halt anders. Mit verschiedenen Wettbewerben wie BYO Boat, Maxi Yacht, Surf Rescue, Oxford Tubs, Mini Yacht und Kayak Rennen gab es auch noch den Wettbewerb King and Queen of the River oder aber auch Sand Shovelling For No Reason. Der Höhepunkt war aber eindeutig der Battle Of the Boats. Ein wahrhaft verrücktes Event. Wer es selbst erleben will, es findet jedes Jahr am 3. Wochenende im August statt.

Henley On Todd Regatta - Street Parade Henley On Todd Regatta - Street Parade Henley On Todd Regatta - Street Parade Henley On Todd Regatta - Street Parade Henley On Todd Regatta - Street Parade Henley On Todd Regatta Henley On Todd Regatta - Bring Your Own Boat Henley On Todd Regatta - Bring Your Own Boat Henley On Todd Regatta - Bring Your Own Boat Henley On Todd Regatta  Henley On Todd Regatta - MAXI YACHT Henley On Todd Regatta - SAND SHOVELLING Henley On Todd Regatta Henley On Todd Regatta - SURF RESCUE Henley On Todd Regatta - SURF RESCUE Henley On Todd Regatta - SURF RESCUE Henley On Todd Regatta Henley On Todd Regatta - KING & QUEEN OF THE RIVER Henley On Todd Regatta - SAND SKIS Henley On Todd Regatta - SAND SKIS Henley On Todd Regatta Henley On Todd Regatta - OXFORD TUBS Henley On Todd Regatta - BUDGIE SMUGGLERS' RUN Henley On Todd Regatta - BOOGIE BOARD Henley On Todd Regatta - BOOGIE BOARD Henley On Todd Regatta - MINI YACHT Henley On Todd Regatta - KAYAKS Henley On Todd Regatta Henley On Todd Regatta Henley On Todd Regatta -  BATTLE OF THE BOATS Henley On Todd Regatta -  BATTLE OF THE BOATS Henley On Todd Regatta -  BATTLE OF THE BOATS Henley On Todd Regatta -  BATTLE OF THE BOATS

 
Maxi-Yacht "THE REG SMITH MEMORIAL CUP"       HEAD OF THE RIVER - Mixed Crew of 8
     
 
TOURISM CHALLANGE   AUSTRALIA CUP
     
 
BATTLE OF THE BOTAS SPECTACULAR   BATTLE OF THE BOTAS SPECTACULAR

 

Am nächsten Morgen ging es dann wieder auf den Larapinta Trail. Es stand die Sektion 3 auf dem Programm. Das vorletzte Wanderwochenende der Saison, denn im September sollen die Temperaturen wieder deutlich nach oben gehen. Zwei 4WDs brachten uns zum Ausgangspunkt Jay Creek.

Zuerst ging es durch den Jay Creek bis zum Fish Hole, einem Billabong der uns den Weg versperrte. Wir mussten also aussen herum. Dann ging es weiter auf einem Pfad der wohl mal als Kamel Treck gedient haben soll bis zum Abzweig auf die High Route. Nach einem Morning Tea ging es also hinauf auf und dem Grad entlang mit viel Wind und toller Aussicht nach unten. Am Ende ging es dann wieder hinunter und in einem mit viel Geröll und Gestein gefüllten Bachbett zum Millners Flat. Hier ist ein Campingplatz. Da wir ja auf einer Tagestour waren nicht für uns. Ein kurzes Stück ging einen normalen Weg entlang um dann wieder über die Steine eines Baches hinauf zu steigen zum Gastrolobium Saddle. Und dann hinunter und in Richtung der Stanley Chasm. Da diese eine Touristenattraktion ist für die man Eintritt bezahlen muss führt der Weg daran vorei und man darf noch über 2 steile Hügel hinweg gehen bevor man am Endpunkt einer schönen Tageswanderung ankommt.

Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3  Larapinta Trail - Section 3  Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 3

Letzte Woche war dann Saison-Finale. Wir sind am Samstag Mittag in Alice Springs losgefahren und haben and er Redbank Gorge übernachtet. Nach einem gemütlichen Abend mit Lagerfeuer und einem kurzen Schlaf ging es um 3 Uhr morgens los. Wir wollten ja pünktlich zum Sonnenaufgang am Gipfel stehen. Die Sektion 12 des Larapinta Trail.

Es hatte zwar jeder eine Stirnlampe dabei, aber da Vollmond war gab es genug Licht. Pünktlich mit den ersten Verfärbungen am Himmel sind wir am Gipfel des Mt. Sonder, dem viert höchsten Berg des NT. Auf dem selben Weg ging es dann wieder hinunter. Und da man beim Aufstieg nur die Umrisse der Umgebung gesehen hat war es dann um so schöner die Aussicht zu genissen. Es war eine der schönsten Wanderungen hier und bereits um 10 Uhr beende. Auf dem Rückweg nach Alice Spings haben wir dann noch auf einen Kaffee in Glenn Hellen Gorge Resort gestoppt.

 

Larapinta Trail - Section 3 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Larapinta Trail - Section 12 Glen Hellen Gorge Homested

Joomla templates by a4joomla