header_08.jpgheader_07.jpgheader_02.jpgheader_09.jpgheader_10.jpgheader_11.jpgheader_05.jpgheader_06.jpgheader_03.jpgheader_01.jpgheader_04.jpg

Leben Down Under

15.11.2020: Mission Larapinta Trail Accomplished

Larapintatrail

Zuerst ging es auf die Section 6, von Huge Gorge nach Ellery Creek Big Hole. Es ist wohl die längste Etappe auf dem Trail. Mein privater Transport hat mich mit meinem Auto zum Startpunkt gebracht. Und dann ging es gemütlich los. Ohne über grosse Hügel zu müssen ging es zuerst zur Hugh View und dann weiter zum Ghost Gum Flat. Dort war es erst einmal vorbei mit gemütlich, denn es ging hinauf auf die Range. Bevor es wieder hinunter ging erst einmal Mittagspause. Nach einer Stärkung dann hinunter ins Alice Valley und weiter zum Rocky Gully, der offizielle Campground in der Mitte der Section. Da es erst 2 Uhr am Nachmittag war, dort kaum schatten ist und die Toilette ihre Düfte verbreitetet hab ich mich dazu entschlossen meine Wasservorräte aufzufüllen und weiter zu gehen.

Irgendwo in einem sandigen Bachbett hab ich dann mein Camp aufgeschlagen. Zum Glück hab ich mir einen neuen, warmen Schlafsack zugelegt, denn am Morgen waren gefrorene Wassertropfen aussen auf dem Zelt. Nachdem alles durch die Sonne aufgetaut und getrocknet war ging es dann weiter zur East Junction. Hier zweigt die Section 6 ab in Richtung der neuen Section 7. Aber die stand an diesem Wochenende nicht auf dem Plan. Also weiter über den Saddle zum Ellery Creek Big Hole. Dort war dann relaxen angesagt bis mein Pickup kam um mich wieder abzuholen.

Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6 Larapintatrail Section 6

 

Zwei Wochen später ging es dann zusammen mit den Friends Of The Larapintatrail auf die Section 4. Von Stanley Chasm, dieses mal aber mit Übernachtung auf Brinkley Bluff, zum Birthday Waterhole. Da die ganze Section eigentlich in einem Tag problemlos gewandert werden kann ging es am späten Vormittag erst los. Zuerst hinauf zum Reveal Saddle, dann zum Brinkley Bluff. Da es hier keine Wasservorräte gibt musste natürlich das gesamte Wasser für die beiden Tage mitgenommen werden. Und auf Brinkley Bluff ist nicht viel mit Schatten, aber ein toller Sonnenuntergang, ein eindrucksvoller Sonnenaufgang und dann ging es auch schon über Rocky Gully, Stuart's Pass und Mintbush Spring zum Birthday Waterhole. Und da wartete bereits der Pickup. Perfekte Planung.

Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4 Larapintatrail Section 4

 

Nach einem erholsamen Wochenende ging es dann auf die Section 11 und damit um das letzte Stück auf der Strecke von Alice Springs zum Mount Sonder. Vom Mount Sonder Lookout ging es los, erst einmal rund 2,5km bis zum Trail. Irgendwie war der Tag heiß und ich ein bisschen zu spät dran. Zuerst ging es durch die weite ebene, an einem Billabong vorbei. Abwechselnd ödes Land und ein bisschen Grün. Dann ging es in der Wärme des Mittags hinauf zum Hiltop Lookout von dem man einen weiteren tollen Blick auf Mount Sonder hat. Habe ich schon einmal erwähnt das die indigene Bevölkerung sagt das Mount Sonder eine schwangere Frau ist? Von dort ging es dann hinunter und durch das Rocky Bar Gap zum Campground. Zum Glück gab es hier einen Wassertank, so gab es genug zu trinken.

 

Am nächsten Morgen ging es dann gemütlich weiter zur Redbank Gorge, bei dem mein Pickup dann auch schon bald kam und mich abholte. Ich war mal wieder ein bisschen schneller als kalkuliert

Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11 Larapintatrail Section 11

 

Und was kommt nun noch? Das Bonus Programm! Denn dieses Jahr wurde eine neue Section 7 eröffnet. Und die stand zum Abschluss der Wandersaison an. Wieder ein privater Drop – dieses mal an Serpentine Gorge und dann ging es auch los. Der erste Tag war ein gemütliches dahinwandern ohne grosse Höhenunterschiede. An der West Junction ging es dann auf den neuen Trail, hindurch ein Gap auf die andere Seite ins Alice Valley. Hier dann gemütlich entlang bis zum Eller Creek Big Hole, das ich pünktlich zur Mittagszeit erreichte. Allerdings dieses mal vom Norden her und nicht wie üblich von Süden. Während der ausgiebigen Pause überlegte ich noch kurz ob ich nicht am selben Tag noch auf die andere Seite zum Ellery Creek Big Hole weitergehen sollte. Aber ich entschloss ich wie geplant die Nacht im neuen Trail Shelter zu verbringen und einen relaxten und gemütlichen Nachmittag hier zu verbringen. Am nächsten Morgen ging es dann an der East Junction und über den Saddle weiter zur Südseite.

Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment Larapintatrail Section 7 Realignment

Joomla templates by a4joomla