header_07.jpgheader_01.jpgheader_09.jpgheader_08.jpgheader_11.jpgheader_05.jpgheader_02.jpgheader_04.jpgheader_10.jpgheader_06.jpgheader_03.jpg

Leben Down Under

03.02.2019 Tapetenwechsel oder „Urlaub vom Urlaub....“*

Auckland 

Am 1. Weihnachtsfeiertag ging es ab in den Urlaub. Auckland (Neuseeland) stand auf dem Programm. Nach einem Jahr in Alice Springs wurde es Zeit mal wieder in die große Stadt und ans Meer zu kommen. Und da wir in Alice ja nur einen Domestic Airport haben ging es über Melbourne nach Auckland.

Auf dem Weg nach Auckland Auf dem Weg nach Auckland - Melbourne von oben Auf dem Weg nach Auckland - Melbourne von oben Auf dem Weg nach Auckland - Melbourne von oben

Tag1:
Zuerst ging es in die Stadt um noch ein paar Inforationen für die nächsten Tage zu besorgen und einen ersten Eindruck zu bekommen. Da ich nicht weit von der Pferderennbahn Quartier hatte ging es also noch zum Christmas Carnival. Pferderennen mal auf Gras – und nicht im Sand. Am Abend stand dann noch die Erkundung des Nightlife von Auckland auf dem Programm.

Auckland Auckland Auckland Auckland Auckland - Christmas Carnival Auckland - Christmas Carnival Auckland - Christmas Carnival Auckland - Christmas Carnival Auckland - Christmas Carnival Auckland Auckland Auckland

Tag 2:
Nachdem die Fährtickets für die nächsten Ausflüge besorgt waren ginge es mit der „Free Walking Tour“ auf eine Stadtbesichtigungsrunde. Zuerst ging es durch die Strassen und Gassen, dann hinauf auf in den Albert Park, vorbei an der Universität und zurück ins Stadtzentrum wo es zum Abschluss eine kostenlose Eisverkostung bei GIAPO gab.

Auckland Auckland Auckland Auckland Auckland - Albert Park Auckland - Albert Park Auckland - Albert Park Auckland - University Auckland Auckland Auckland - GIAPO Auckland - GIAPO

Tag3:
Rangitoto Island stand auf dem Programm. Mit der ersten Fähre ging es auf die Vulkaninsel. Eigentlich ist ja rund um Auckland jeder Hügel ein Vulkan. Es führt ein breiter Weg hinauf zum Volutenkrater und dem Aussichtspunkt. Es gibt zum Glück auch die Möglichkeit auf schmalen Pfaden ganz für sich alleine hinauf zu wandern. Auf dem Rückweg ging es dann noch durch die Lava Caves und ein wenig weiter um die Insel. Mit der letzten Fähre ging es dann wieder zurück nach Auckland.

Auckland Auckland Auckland Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island Rangitoto Island

Tag4:
Heute stand Davenport auf dem Programm. Davenport ist auf der anderen Seite von Aucklands Hafen. Eigentlich kann man sagen zwischen Rangitoto und Auckland. Dort gibt es 2 Vulkanhügel auf die man hinauf kann: Mt. Victoria und North Head. Auf North Head kann man sich noch alte Militäranlagen und Bunker anschauen. Abends gab es dann Kino.... IMAX Kino. Das sist schon jedesmal ein besonderes Erlebnis.

Auckland Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Davenport Auckland Auckland Auckland Auckland

Tag 5:
Waiheke Island stand heute auf dem Programm. Mit der ersten Möglichkeit ging es auf die Insel. Da mir beim Ticket kauf gesagt wurde die beste Möglichkeit auf der Insel für Erkundigungen mobil zu sein wäre der Hop On Hop Off Bus. Aber ich war zu früh für diesen Bus. So ging es erstmal auf eine schöne und einsame Wanderung. Vom Anleger über einen Parkplatz ging es zuerst zum Church Bay. Am Ende des Church Bay stand ein Schild das der Weg geschlossen sei, aber die Spuren zeigten das viele dort weiter gingen. Ich also auch. Der Weg war etwas verwachsen so habe ich einen Abzweig verpasst und ein ungeplante Wegänderung genommen wie sich hinterher herausstellte. Aber kein Problem. Denn der Weg durch das Pio Rehutai Reserve war super schön. Dann weiter zum Huruhi Bay und weiter zur Haltestelle des Busses. Leider waren die ersten beiden Busse total überfüllt. Erst der dritte Bus (die fahren alle 30 min.) konnte mich dann mitnehmen. Wie sich dann heraus stellte ist der Bus mehr eine „Werbefahrt“ zu den verschiedenen Winzern auf der Insel wo man Weintasting und Essen kann. Und wie ich gesehen habe fährt auch der ganz normale Linienbus den man mit dem Auckland Ticket benutzen kann...

Also hab ich mich von Bus an der Batch Winery absetzen lassen. Da es gerade um die Mittagszeit war eine gute Gelegenheit vor der nächsten Wanderung mit einem Winetasting „Kraft“ zu tanken. Dann ging es durch den Whakanewha Regional Park an Wasserfällen vorbei zum Rocky Bay und dann zur nächsten Bushaltestelle. Da mir der Bus gerade vor der Nase weg gefahren ist habe ich dann beschlossen zum „Wild of Waiheke“ zu laufen. Und zur Belohnung gab es dann noch eine Bierprobe. Der letzte Punkt auf Waiheke war dann noch der Onetangi Bay mit einem erfrischenden Fussbad bevor es wieder zurück nach Auckland ging.

Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island Waiheke Island

Tag 6:
Eigentlich stand heute One Tree Hill und Mt. Eden auf dem Programm. Aber da ich gestern so viel gelaufen bin war nach der Besteigung des Vulkankraters des One Tree Hill. Das war definitiv genug dann es musste ja auch noch für den bevorstehenden Roadtrip gepackt werden. Und dann ist ja auch Silvester. Im Wynyard Quater gab es Livemusik und einen guten Blick auf den Skytower, von dem aus das Feuerwerk gezündet wird. Nach dem Feuerwerk war das absolute Verkehrschaos und auch beim öffentlichen Nahverkehr ging nichts mehr.

Auckland - One Tree Hill Auckland - One Tree Hill Auckland - One Tree Hill Auckland - One Tree Hill Auckland - One Tree Hill Auckland Auckland Auckland - New Years Eve Auckland - New Years Eve Auckland - New Years Eve Auckland - New Years Eve Auckland - Happy New  Year Auckland - Happy New  Year Auckland - Happy New  Year Auckland - Happy New  Year

Tag 7:
Mit dem Mietwagen geht es nun auf Entdeckungstour. Ich dachte ja das in Alice der Sprit teuer ist... aber hier... wow. Da ist Alice ja günstig. Davon hab ich mich aber nicht abschrecken lassen.

Von Auckland ging es über Dargaville in den Waipoua Forest. Leider hat das Wetter an diesem Tag nicht so richtig mitgespielt. Es war bewölkt und hat immer wieder geregnet. Die Landschaft eine Mischung aus Allgäu und Urwald. Ein Highlight war Omapere wo der Blick von oben auf eine riesige Bucht ging. Im dunkeln bin ich dann am Raetea North Side Camping Area angekommen – meinem geplanten Stopp für die Nacht.

Roadtrip Neuseeland Roadtrip Neuseeland Roadtrip Neuseeland Roadtrip Neuseeland Roadtrip Neuseeland Roadtrip Neuseeland - Waipoua Forest Roadtrip Neuseeland - Omapere Roadtrip Neuseeland - Omapere Roadtrip Neuseeland - Omapere

Tag 8:
Es war zwar bewölkt – aber es hat in der Nacht nicht geregnet. Trotzdem war das Zelt recht feucht. Ich bin die Luftfeuchtigkeit nicht mehr gewohnt. Also während dem Frühstück das Zelt in die Sonne stellen zum trocknen. Danach alles einpacken und auf geht’s zum nördlichsten Punkt Neuseelands. Der erste Abzweig ging zum 90 Mile Beach, den man mit dem richtigen Fahrzeug auch befahren kann. Ich hab das mal lieber sein gelassen und mich lieber auf meinen Füssen darauf begeben.

Kurz vor dem Cape Reinga sind noch die Giant Sand Dunes. Das sind wirklich riesige Sanddünen. Man kann sich Boards ausleihen und diese dann erst erklimmen und dann auf dem Board hinunter fahren. Am Cape Reinga ist eigentlich nur ein Leuchtturm und jede Menge Touristen. Aber trotzdem schön.

Wieder auf dem weg nach Süden musst dann ein Stop in Mangounui sein. Denn ich bekam den Tipp, das es hier die besten Fish & Chips in ganz Neuseeland geben soll. Ob es die besten sind kann ich nicht sagen. Sie waren sehr lecker und der Blick über die traumhafte Bucht sorgt für das passende Ambiente.

Roadtrip Neuseeland - Raetea North Side Camping Area Roadtrip Neuseeland - Raetea North Side Camping Area Roadtrip Neuseeland - 90 Mile Beach Roadtrip Neuseeland - 90 Mile Beach Roadtrip Neuseeland - Giant Sand Dunes Roadtrip Neuseeland - Giant Sand Dunes Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland - Cape Reinga Roadtrip Neuseeland Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui Roadtrip Neuseeland - Mangounui

Tag 9:
Am Morgen ging es mit der ersten Möglichkeit von Paihai hinaus in die Bay Of Islands. Ziel des heutigen Tages ein kleines Paradies: Urupukapuka Island. Die ganze Insel lässt sich bequem an einem Tag zu Fuß erkunden und die Strände laden zum Baden ein. Also Badehose nicht vergessen...

Und mehr schreib ich auch garnicht über Urupukapuka Island und lasse lieber die Bilder sprechen:

Roadtrip Neuseeland - Bay Of Islands Roadtrip Neuseeland - Bay Of Islands Roadtrip Neuseeland - Bay Of Islands Roadtrip Neuseeland - Bay Of Islands Roadtrip Neuseeland - Bay Of Islands Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island 	Roadtrip Neuseeland - Urupukapuka Island Roadtrip Neuseeland - Paihai (Only Seafood) Roadtrip Neuseeland - Paihai (Only Seafood) Roadtrip Neuseeland - Paihai

Tag 10:
Nach einer weitern Nacht in Paihai ging es dann am nächsten Morgen zuerst nach Opua um die Fähre nach Russell zu nehmen, das eigentlich genau gegenüber von Paihai liegt. Zuvor aber noch ein kurzer Stop fan den Haruru Falls Nach einem Rundgang der relativ schnell erledigt ist und einem Abstecher zum Tapeka Point Beach ging es dann immer der Küste Entlang nach Süden bis zum Uretiti Beach DOC Campsite. Und dann war relaxen am Meer angesagt, auch wenn ein stürmischer Wind ging. Und bei den Wellen machte das schwimmen doppelt so viel Spass.

Roadtrip Neuseeland - Haruru Falls Roadtrip Neuseeland - Haruru Falls Roadtrip Neuseeland - Russell Roadtrip Neuseeland - Russell Roadtrip Neuseeland - Russell Roadtrip Neuseeland - Russell Roadtrip Neuseeland - Russell Roadtrip Neuseeland - Tapeka Point Beach Roadtrip Neuseeland - Tapeka Point Beach Roadtrip Neuseeland - Tapeka Point Beach Roadtrip Neuseeland - Tapeka Point Beach Roadtrip Neuseeland - Tapeka Point Beach Roadtrip Neuseeland - Uretiti Beach DOC Campsite Roadtrip Neuseeland - Uretiti Beach DOC Campsite Roadtrip Neuseeland - Uretiti Beach DOC Campsite

Tag 11:
Es hieß früh aufstehen, denn ich musste ja am Vormittag das Auto am Flughafen in Auckland zurück geben. Und da kurz vor der eigentlich geplanten Zeit zum aufstehen Sonnenaufgang war hab ich mich dazu entschlossen diesen am Meer anzuschauen. Also ein bisschen früher raus, Kaffee machen und an den Strand. Und dann musst ich es natürlich noch ausnutzen das ich ein Auto hatte um zum Mt. Eden zu fahren, dem höchsten Vulkanhügel in Auckland.

Nachdem das Auto zurückgegeben war ging es mit dem Skybus nochmals nach Auckland. Noch ein letztes mal durch die Stadt und ein leckeres Eis bei GIAPO bevor es zum packen ging.

Roadtrip Neuseeland - Uretiti Beach DOC Campsite Roadtrip Neuseeland - Uretiti Beach DOC Campsite Roadtrip Neuseeland - Uretiti Beach DOC Campsite Auckland - Mt. Eden Auckland - Mt. Eden Auckland - Mt. Eden Auckland - Mt. Eden Auckland Auckland Auckland Auckland - GIAPO Auckland - GIAPO Auckland Auckland Auckland

Tag 12:
Früh morgens ging es zum Flughafen und über Brisbane zurück nach Alice Springs.

 

Wieder zurück in Alice war es einfach zu heiß irgendetwas zu tun. Im Januar lag die offizielle Durchschnittstemperatur bei 41,6°C. Also schon im klimatisierten Zuhause bleiben. Die Folge der hohen Temperaturen waren leider hefitge Bushfeuer in den West MacDonnell Ranges sowie das Wasserlöcher ausgetrocknet sind und viele Wildpferde und Kamele verdurstet sind.

Mal sehn was der Februar bringt, er startete jedenfalls mit einem etwas kühleren Wochenende 34°C – 36°C.

 

----
*Danke Sascha für das schöne Zitat....

Joomla templates by a4joomla