header_04.jpgheader_07.jpgheader_02.jpgheader_06.jpgheader_03.jpgheader_11.jpgheader_01.jpgheader_10.jpgheader_09.jpgheader_08.jpgheader_05.jpg

Leben Down Under

18.10.2020: Da war mal was, das Urlaub genannt wird....

 Sandy Creek / Tjahnera Falls - Litchfield National Park

Es waren einfach zu viele Bilder und zu wenig Zeit. Aber nun hab ich meine Reise durchs Northern Territory endlich bildtechnisch so weit das es ans Schreiben gehen kann.

Anfang Juli ging es also nach Norden (südlich von Alice ist ja nicht sonderlich viel). Und seit auf meiner ersten Australienreise 2005 vom Jatbula Trail gehört habe steht dieser auf meiner Wunschliste. Normalerweise muss man sich dort schon in November fürs nächste Jahr anmelden, da pro Tag maximal 15 Wanderer loslaufen können. Dieses Jahr war alles anders und es ergab sich kurzfristig die Möglichkeit. Von Alice Springs bis nach Katherine sind es rund 1200km. Und da mein Auto das gemütliche Fahren bevorzugt waren es 2 Tage fahren. Am ersten Tag ging es bis Daly Water und am nächsten Tag bis Katherine und auf den Campingplatz in der Nitmiluk Gorge.

On The Road On The Road On The Road On The Road Daly Waters Part 1 Daly Waters Part 1

 

Am nächsten Morgen waren die Vögel in den Bäumen in heller Aufregung. Man musste schön etwas schauen um die Ursache zu sehen: Eine Schlange.

Zum warm werden für die nächsten Tage ging es dann noch ein bisschen an der Nitmiluk Gorge entlang, bis am Nachmittag meine Nachbarn und Ihre Freunde von Alice Springs kamen, die zur gleichen Zeit auf den Trail gingen, allerdings einen Tag kürzer. Das bot die Möglichkeit mein Auto am Ende des Trails zu parken

Nitmiluk Gorge Nitmiluk Gorge Nitmiluk Gorge Nitmiluk Gorge Nitmiluk Gorge Nitmiluk Gorge

 

Um 9:00 Uhr brachte das Boot die 11 Wanderer auf die andere Seite des Katherine River und dem Startpunkt des Trails. 62,5 km lagen vor uns, für die meisten in 5 Tagen, ich hab mir die Zeit genommen und den Trail in 6 Tagen gewandert. Nur eine Etappe war länger (ca. 16km), die restlichen unter 10km, die letzte sogar unter 6km. Am 3. Tag gab es die Möglichkeit das Amphitheater mit Aboriginal Malereinen zu besuchen. Auf den Wanderstrecken gab es nicht sonderlich viel Aussicht, die sich Ändernde Vegetation war aber auch interessant. Das Highlight des Tages war aber immer: Was für Schwimmmöglichkeiten bieten sich am nächsten Camp. Alle waren einzigartig und schön auf Ihre Art. Da am letzten Tag nur 4 km zu wandern waren hab ich beschlossen noch zum Upper Fall an den Edith Falls zu gehen und von dort aus dann zurück zu Auto und dann wieder auf den Campingplatz an der Nitmiluk Gorge. Es mussten die Wanderklamotten gewaschen werden bevor es dann am nächsten Tag weiter ging.

Nitmiluk Gorge Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park Jatbula Trail - Nitmiluk National Park

 

Nach dem Einkaufen am nächsten Morgen ging es dann in den Kakadu Nationalpark. Eine Woche hab ich dort verbracht. Zuerst ging es nach Gunlom in der Mary River Region. Auf dem Weg dorthin ein erster Stopp an den Yurmikmik Walks und eine kleine Runde zum Bolder Creek . Dann weiter nach Gunlom. Der Pool unter den Wasserfällen war wegen Krokodilen gesperrt, der obere Pool und der Weg dorthin wegen Streitigkeiten mit der indigenen Bevölkerung. Also blieb mir nur dort auf den Campingplatz über Nacht zu bleiben. Am nächsten Morgen dann zurück zu den Yurmikmik Walks und zum Motor Car Falls. Ein wunderschöner Pool mit kaltem Wasser zum schwimmen.

Kakadu Park Yurmikmik Walks (Bolder Creek) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Bolder Creek) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Bolder Creek) - Kakadu Park Gunlom - Kakadu Park Gunlom - Kakadu Park Gunlom - Kakadu Park Gunlom - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Motor Car Falls) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Motor Car Falls) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Motor Car Falls) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Motor Car Falls) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Motor Car Falls) - Kakadu Park Yurmikmik Walks (Motor Car Falls) - Kakadu Park

 

Weiter ging es am Bukbukluk Lookout vorbei nach Maguk. Dort gab es ebenfalls einen tollen Pool mit deutlich wärmerem Wasser und einem richtigen Wasserfall.

Bukbukluk Lookout- Kakadu Park Bukbukluk Lookout- Kakadu Park Bukbukluk Lookout- Kakadu Park Bukbukluk Lookout- Kakadu Park Bukbukluk Lookout- Kakadu Park Bukbukluk Lookout- Kakadu Park Maguk - Kakadu Park Maguk - Kakadu Park Maguk - Kakadu Park Maguk - Kakadu Park Maguk - Kakadu Park

 

Von dort ging es in die Yellow Water Region und zur Coinda Lodge und am nächsten Morgen zur Bootstour beim Sonnenaufgang auf dem South Aligator River. Zu dieser Zeit waren schon viele Vögel aber auch Krokodile unterwegs.

Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park Yellow Water Cruise - Kakadu National Park

 

Da die Strasse zum Jim Jim Billagbong gesperrt war ging es also gleich zu den Jim Jim Falls. Auf dem Weg dorthin erst einmal das Zelt auf dem Campingplatz aufgestellt und dann direkt zu den Falls und einem Sprung ins kalte Wasser. Da es für den Barrk Marlam Bushwalk viel zu heiß war wurde diese auf den nächsten Morgen geschoben. Nach einem harten aufstieg und einer gemütlichen Wanderung auf dem Plateau erreicht man den obern Punkt des Wasserfalls und hat eine herrliche Aussicht. Unten angekommen ging es dann zum abkühlen noch an den Sandy Beach. Da die Zufahrt zu den Twin Falls leider gesperrt war ging es weiter.

Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park Jim Jim Falls - Kakadu National Park

 

Nach einer Nacht am Sandy Billabong stand die Nourlangie (Burrungkuy) Region auf den Programm. Zuerst zum Nawurlandja Lookout und dem Anbangbang Billabong und dann zu den Felsmalereien bei Nourlangie.

Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park Nourlangie (Burrungkuy) Region - Kakadu National Park

 

In der Jabiru Region gab es direkt nicht viel zu sehen. Dank des günstigen Preises auf dem fast leeren Campingplatz bin ich dort für 2 Nachte geblieben. Man sollte es nicht glaube, aber hier in Nationalpark gibt es eine Uran Mine. Man kann sie nicht besichtigen, aber daran vorbei fahren.

Den Abschuss machte dann die East Aligator (Erre) Region. Hier gab es ein paar kleinere Wanderungen an Sandstein Formationen und durch dichtes Gebüsch am Fluss entlang mit der Möglichkeit Saltzwasserkrokodile in freier Wildbahn zu sehen. Höhepunkt dieser Region ist Ubirr mit uralten Felsenmalereien.

Uran Mine Jabiru - Kakadu National Park Uran Mine Jabiru - Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park East Aligator (Erre) Region- Kakadu National Park

 

Vom Jabiru ging es dann direkt nach Darwin. Übers Wochenende hatte ich mich in einem Hostel eingebucht. Mal wieder ein bisschen Stadtflair geniesse. Aber auch ein Besuch bei Nemo stand auf dem Programm. Dort gab es leckeren Fish & Chips

Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin Darwin

 

Nach einem campingfreien Wochenende ging es dann wieder auf den Rückweg nach Alice.

Und da ja noch eine ganze Woche Zeit war ging es zuerst in den Lichfield Nationalpark. Hier gibt es viele Bademöglichkeiten. Nach den ersten Stopps am Walker Creek und den Cascades ging es zum Camping an den Sandy Creek. Ich war erstaunt das es durch einen Fluss ging. Hatte ich nicht mehr in Erinnerung. Am nächsten Morgen dann zum Frühstück zu den Tjahnera Falls. Dann ging es weiter zu den Tjaetaba Falls und den Tolmer Falls bevor es zurück zu den Wangi Falls und meinen nächsten Nachtlager ging. Dort gab es einen Rundweg der oben am Wasserfall vorbei feuert. Und es gab dann noch die Gelegenheit für kleines Geld einen Helikopterflug zu machen.

Die Letzte Station war dann am nächsten Morgen Buley Rockhole und Florence Falls. Auch hier tolle Möglichkeiten zum Schwimmen.

Walker Creek - Litchfield National Park Walker Creek - Litchfield National Park Walker Creek - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Cascades - Litchfield National Park Sandy Creek / Tjahnera Falls - Litchfield National Park Sandy Creek / Tjahnera Falls - Litchfield National Park  Sandy Creek / Tjahnera Falls - Litchfield National Park Tjaetaba Falls - Litchfield National Park Tjaetaba Falls - Litchfield National Park Tjaetaba Falls - Litchfield National Park Tjaetaba Falls - Litchfield National Park Tolmer Falls - Litchfield National Park Tolmer Falls - Litchfield National Park Tolmer Falls - Litchfield National Park Tolmer Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Wangi Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Buley Rockhole und Florence Falls - Litchfield National Park Litchfield National Park

 

Dann ging es weiter. Das nächste Camp sollte eigentlich bei den Douglas Hotsprings sein. Aber leider war der Park wegen Wassermangel geschlossen. Also schnell weiter, zuerst wollte ich in Katherine übernachten, dann viel mir aber ein das Edith Falls ja auch noch da ist. Also dort gestoppt.

Leliyn (Edith Falls) - Nitmiluk National Park Leliyn (Edith Falls) - Nitmiluk National Park

 

Auf dem weiteren Weg nach Süden gab es dann noch ein heisses Bad in den Bitter Springs bei Mataranka, bevor es weiter nach Daly Waters ging.

Bitter Springs Mataranka Bitter Springs Mataranka Bitter Springs Mataranka Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2 Daly Waters Part 2

 

Da ich ja Zeit hatte habe und ich nicht wieder so eine lange Strecke am Stück fahren wollte war dann der nächste Campstop an den Devils Marbles, bevor es dann zurück nach Alice ging.

Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles) Karlu Karlu (Devils Marbles)

 

Im nächsten Bericht erzähl ich euch dann wie die letzten Sektionen auf dem Larapinta Trail waren....

Joomla templates by a4joomla