header_10.jpgheader_01.jpgheader_04.jpgheader_11.jpgheader_08.jpgheader_05.jpgheader_02.jpgheader_07.jpgheader_06.jpgheader_03.jpgheader_09.jpg

Auf an die Ostküste nach Bundaburg

Auf an die Ostküste nach Bundaburg

Die Grampiens haben wir im Regen und Nebel verlassen und da uns das trübe Wetter hier im Süden so langsam auf die Nerven ging habe wir uns beschlossen 2000 km in den Nord-Osten in den „Sunshine State“ zu fahren.  Zuvor haben wir aber noch einen Besuch bei Steve und Cherlye in Avoca gemacht.

  • On The Road
  • Wir sind im Sunshine State angekommen

 

Am nächsten Morgen standen dann die ersten 1000km fahrt an, am darauffolgenden gleich nochmal knapp 1000km. Als wir in Bundaberg ankamen war der Himmel bewölkt, und für die Nacht war Regen vorher gesagt der dann pünktlich zum Frühstück mit einem Gewitter kam und den ganzen Tag bliebt. Eigentlich wollten wir in Bundaberg noch die Baby-Schildkröten anschauen – wir haben mit halbem Auge was im Fernsehen darüber gesehen – aber die gibt es erst ab Ende Januar zu sehen. Also gab es in Bundaberg nur die Rum Destillerie zu besichtigen, was ich mir habe nicht nehmen lassen.

  • Bundaberg – Rum Destillerie
  • Bundaberg – Rum Destillerie
  • Bundaberg – Rum Destillerie

Joomla templates by a4joomla