header_08.jpgheader_05.jpgheader_03.jpgheader_01.jpgheader_02.jpgheader_06.jpgheader_09.jpgheader_04.jpgheader_11.jpgheader_10.jpgheader_07.jpg

West MacDonnell Ranges / Mareene Loop

West MacDonnell Ranges / Mareene Loop

Eine weitere Runde um Alice Springs startet in die West MacDonnell Ranges. Auch hier war ich ja bereits 2007. Zuerst zum Simpson Gap, weiter zur Standley Chasm – einer schmalen Felsspalte – und dann zum Ellery Creek Big Hole. Dort gibt es einen kurzen Weg in die „Dolomites“ und im Big Hole ist natürlich viel Wasser, so das man hindurch schwimmen kann, was wir zur Erfrischung auch getan haben.

Am nächsten Tag ging es weiter zur Serpentine Gorge, wo ein Weg hinauf auf die Kante des Gap führt und man in die dahinterliegende Gorge sehen kann. Hinein kommt man nicht, denn auch hier ist im Gap ein Wasserloch.

Am Ochre Pit sieht man das Gestein in allen möglichen Farben, das gemahlen und mit Emufett oder Wasser vermischt von den Aboriginal zur Bemalung ihrer Körper für Zeremonien noch heute dort gewonnen wird.

Nächster Übernachtungspunkt war Omniston Gorge. Hier ist ebenfalls ein Wasserloch, durch das man schwimmen darf. Füße kühlen und im Schatten relaxen war schon genug. Am nächsten Morgen ging es den Pound Walk entlang. Das Gegenstück zum Ridgetop Trail in den East MacDonnell Ranges. Hier zeigen sich besonders die Unterschiede zwischen den beiden Gebieten.

Zum Abschluss noch an Glen Helen Gorge vorbei und im dortigen Roadhouse die Genehmigung für den Mareene Loop besorgt und schon ging es weiter....

  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Simpson Gap
  • West MacDonnell Range - Standley Chasm
  • West MacDonnell Range - Standley Chasm
  • West MacDonnell Range - Ellery Creek Big Hole
  • West MacDonnell Range - Ellery Creek Big Hole
  • West MacDonnell Range - Ellery Creek Big Hole
  • West MacDonnell Range - Ellery Creek Big Hole
  • West MacDonnell Range - On The Road
  • West MacDonnell Range - Serpentine Gorge
  • West MacDonnell Range - Serpentine Gorge
  • West MacDonnell Range - Serpentine Gorge
  • West MacDonnell Range - Serpentine Gorge
  • West MacDonnell Range - Ochre Pit
  • West MacDonnell Range - Ochre Pit
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Omniston Gorge
  • West MacDonnell Range - Glen Helen Gorge

 

Kurz vor Herrmannsburg, einem Ort der von deutschen Missionaren gegründet wurde, ging es auf die erste 4WD Strecke. Zuerst verläuft die Straße in den Finke River National Park entlang des Finke River und macht dann einen Bogen ins Palm Valley. Der dortige Campingplatz war noch mühelos zu erreichen, aber am nächsten Morgen forderte die Strecke Mensch und Material. So manches mal hörte man die Steine am Boden und der Stoßstange kratzen bis wir den Endpunkt der Straßen erreicht hatten. Den weiteren Verlauf des Tales muss man dann zu Fuß erkunden. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten zu wandern. Da ich den kürzen (ca 1 Stunde dauernden) Arankaia Walk ja bereits 2007 gemacht habe entscheiden wir uns für den längeren Mpulungkinya Walk. Dieser führt über einen Felsen ans Ende des Valley und vor durch das mit Palmen bewachsene Valley zurück zum Parkplatz. Beeindrucken: Palmen, mitten im Red Center Australiens.

  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley
  • Finke River National Park – Palm Valley

 

Zurück auf den Mareene Loop, der uns zum Kings Canyon führt. Da wir dort 2010 und ich auch schon 2007 war dient dieser nur als Zwischenstop.

Joomla templates by a4joomla