header_03.jpgheader_04.jpgheader_10.jpgheader_01.jpgheader_07.jpgheader_06.jpgheader_08.jpgheader_05.jpgheader_02.jpgheader_09.jpgheader_11.jpg

Carnarvon

12 - 13.06.2007 Carnarvon
Nac  einem kurzen Tankstop ging es am späten Vormittag weiter nach Carnarvon. Zuerst führt der Highway an einer alten NASA-Satellitenschüssel vorbei, mit dem früher von die NASA Satelliten gesteuert hat. Man kann ein Stück das Fundament hinauf und hat von dort aus eine gute Übersicht über die Obstplantagen.

Einkaufen war mal wieder angesagt und dann ging es zum One Mile Jetty, der wirklich eine Meile lang ist. Mit einem Zug kann man hinaus fahren, ich bin allerdings hinaus gelaufen. Draußen sieht der Jetty sehr zutraulich aus... Eigentlich wollte ich ja nicht bis zum Sonnenuntergang bleiben, da ich noch ein Plätzchen zum Roadside-Camping suchen wollte. Aber als dann die Sonne doch gerade am untergehen war musste dieser dann doch noch auf Bild und Video festgehalten werden.

  • Carnarvon
  • NASA Satelittenschüssel - Carnarvon
  • One Mile Jetty - Carnarvon
  • One Mile Jetty - Carnarvon
  • One Mile Jetty - Carnarvon
  • One Mile Jetty - Carnarvon
  • One Mile Jetty - Carnarvon


Nachdem die Sonne unter gegangen war ging es weiter Richtung Blowholes um auf dem Weg dorthin ein ruhiges Schlafplätzchen zu finden. Es gab nichts und so landete ich auf dem Parkplatz an den Blowholes. Ruhig war etwas anders - denn das Meer toste schon gewaltig. Am nächsten Morgen waren die Scheiben im Auto beschlagen, trotz offenen Fenster, und das Auto von außen nassgespritzt. Nach einem kurzen Frühstück ging es dann über das Felsplateau um die Wasserfontäne aus allen lagen zu betrachten. Unglaublich welche Kraft Wasser hat...

  • Blowhole - Carnarvon
  • Blowhole - Carnarvon
  • Blowhole - Carnarvon
  • Blowhole - Carnarvon
  • Blowhole - Carnarvon
  • Blowhole - Carnarvon
  • Blowhole - Carnarvon


Nach den Blowholes ging es weiter nach Exmouth... Walhaie aufgepasst.... ich komme!

Joomla templates by a4joomla