header_05.jpgheader_10.jpgheader_08.jpgheader_02.jpgheader_03.jpgheader_06.jpgheader_11.jpgheader_01.jpgheader_09.jpgheader_04.jpgheader_07.jpg

Uluru

09. - 10.07.2007 Uluru (Ayer Rock)
Zuerst ging es zum Cultural Centre des Parks. In diesen erfährt man sehr vieles über die Ureinwohner die schon seit jeher am Uluru wohnen und beim verlassen der Zentrums folgt die Bitte nicht auf den Fels zu steigen, da er ein grosses religiöses Heiligtum ist.

Danach ging es zum Sunset Point, an dem wir uns den Sonnenuntergang angeschauht haben. Unglaublich welche farbenspiele der Fels macht, am besten sieht man das auf den Fotos.

  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenuntergang - Uluru (Ayers Rock)


Nach dem Sonnenuntergang haben wir dort gleich noch gegessen, bevor wir außerhalb des Parks einen Campplatz angefahren haben. Campen im Park ist verboten.

  • Bush Camping - Uluru (Ayers Rock)
  • Sternenhimmel - Uluru (Ayers Rock)
  • Sternenhimmel - Uluru (Ayers Rock)
  • Sternenhimmel Southern Cross (Kreuz des Südens) - Uluru (Ayers Rock)


Um 5:30 Uhr war die Nacht schon wieder zu Ende. Ohne Frühstück wurde alles zusammen gepackt und auf dem Trailer verstaut. Dann ging es zurück in den Park um den Sonnenaufgang zu sehen. Allerdings nicht vom offiziellen Aussichtspunkt sondern vom PKW-Parkplatz des Sunset Lookout. Als die Sonne sich langsam begann zu zeigen gab es Frühstück: Beaked Beans.

  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)
  • Sonnenaufgang - Uluru (Ayers Rock)


Nach einem Toiletten und Zähneputzstop am Informationszentrum ging es zum Rock. Zuerst durften die Besteiger des Felsens aussteigen, wir die drum herum laufen wollten wurden noch ein Stück weiter gefahren, da an der Stelle Fotografierverbot herrscht und der Weg direkt an der Straße entlang läuft. Insgesamt 6 Stellen mit Fotoverbot gibt es auf dem Weg drum herum. Zuerst ging es den Base Walk entlang, der dann in den Kuniya Walk mündet. Von dort aus kommt man zum Mutitjulu Waterhole und einer Stelle an der man Felsmalereien sehen kann. An dieser Stelle beginnt dann der Lungata Walk, der zurück zum Ausgangspunkt führt. Unglaublich schöne Eindrücke, vor allem sieht der Felsen immer wieder anders aus. Der rund 10 km lange Weg herum ist wirklich sehenswert.

  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Wasserloch auf dem Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Aborigines Malerei (Rundweg) - Uluru (Ayers Rock)
  • Aborigines Malerei (Rundweg) - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)
  • Rundweg - Uluru (Ayers Rock)


Nach der Umrundung gab es von Glenn dann noch ein paar Informationen über diese Kultstelle der Ureinwohner. Allerdings hatten wir es etwas eilig, da 2 aus der Gruppe von hier aus ihren Weiterflug hatten. Auf dem Rückweg gab es zum einen noch einen Stop an den Salzseen und einen Picknickstop zur Mittagszeit.

Nach der Rückkehr nach Alice Spings erst mal wieder im Annie's Place einchecken und dann eine Dusche. Am Abend haben wir uns alle in Pub des Backpackers zum Essen getroffen und gegen später ging es noch ins Bojangles zum feiern.

Joomla templates by a4joomla