header_01.jpgheader_06.jpgheader_10.jpgheader_02.jpgheader_09.jpgheader_07.jpgheader_05.jpgheader_11.jpgheader_08.jpgheader_04.jpgheader_03.jpg

Karijini National Park

20. - 22.06.2007 Karijini National Park
Nach einer weitern recht kalten Nacht gab es erstmal Frühstück mit Egg-Sandwichtes und anschliessend eine warme Dusche. Anschließend war zusammenpacken angesagt und nach einem Tankstop ging es in den Karijini National Park. Der erste Stop war am Fuß des Mt. Bruce, dem zweithöchsten Berg in West Autralien. Knapp zwei Stunden ging der Aufstieg zum Gipfel der auch eine kleinere Kletterpartie bereit hielt. Oben auf dem Gipfel wehte ein sehr strenker, kalter Wind. Aber die Aussicht über den Nationalpark auf der einen Seite und der Marandoo Mine auf der anderen Seite war grossartig. Nach einer weiteren Stunde Abstieg war das Auto in Sicht.

  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park
  • Mount Bruce - Karijini National Park


Die Fahrt ging weiter zur Dales Gorge wo wir für 2 Nächte das Zelt aufstellten. Unser Platz hieß Dingo 75 und wir wurden darauf hingewiesen das es hier wirklich Dingos gibt und nicht draussen liegen bleiben soll.

Nach einer sehr kalten Nacht - es gab Frost - viel das Frühstück etwas kleiner, schneller und kürzer aus. Es ging über die Gravel Road in Richtung Weano Recreation Area. Schön das es im Auto eine Heizung gibt... so kann man sich aufwärmen. Erster Stop war die Kalamina Gorge. Dort zuerst zum Aussichtspunkt und dann hinunter in die Gorge. Zuerst nach rechts zum Wasserfall und anschliessend nach Links zum Arch Rock Pool.

  • Kalamina Gorge - Karijini National Park
  • Kalamina Gorge - Karijini National Park
  • Kalamina Gorge - Karijini National Park


Wieder oben angekommen ging es mit einem kurzen Stop beim Joffre Falls Lookout zur Knox Gorge. Zuerst zum Aussichtspunkt von dem aus man einen tollen Blick in die Gorge hat und dann hinunter in die Gorge. Unten angekommen sind wir rechts abgebogen und in der Felsschlucht bis zum Ende gelaufen -  wobei Ende bedeutet das man ab hier nur mit weiterer Ausrüstung wie Seil und Führung weiter gehen darf. Es ging auf gleichem Weg wieder zurück zum Parkplatz und weiter zur Weano Recreation Area.

  • Knox Gorge - Karijini National Park
  • Knox Gorge - Karijini National Park
  • Knox Gorge - Karijini National Park
  • Knox Gorge - Karijini National Park
  • Knox Gorge - Karijini National Park
  • Knox Gorge - Karijini National Park


Auf dem Weg zur Weano Recreation Area gab es dann die Überraschung: Ein Bach kreuzte den Weg. Aber nach guten Zuspruch einens entgegenkommenden Allradfahrers ging es durch ihn problemlos hindurch. Vom Parkplatz aus ging es zuerst in die Hancock Gorge. Über die therassenartigen Klippen ging es zuerst zum Amphitheater, einem kleinen Pool der sich in einem halbrund wie einem Amphitheater und von dort aus durch die Verengung Namens Spiderwalk hindurch in Kermits Pool. Dort war "Endstation" und es ging wieder zurück zum Parkplatz.

  • Hankock Gorge - Karijini National Park
  • Hankock Gorge - Karijini National Park
  • Hankock Gorge - Karijini National Park


Vom Parkplatz aus ging es dann wieder hinunter zur Weano Gorge und dort dem Wasserlauf entlang bis zum Handrail Pool. Der nasse Fels ist dort spiegelglatt und man benötigt den Handlauf sowie das dort angebrachte Seil um einigermaßen heil hinunter und wieder hinauf zu kommen. In beiden Gorges sind in den schmalen Felsspalten durch die das Wasser fließt tolle Farbspiele zu sehen.

  • Weano Gorge - Karijini National Park
  • Weano Gorge - Karijini National Park
  • Weano Gorge - Karijini National Park
  • Weano Gorge - Karijini National Park
  • Weano Gorge - Karijini National Park


Bevor es wieder zurück zur Dales Gorge mit dem Auto geht noch musste natürlich noch die Aussicht am Junction Lookout und Oxer Lookout genossen werden.

  • Junction Pool Lookout - Karijini National Park


Die Gravelroad hat das Auto gut überstanden - nur die Radkappe vorne rechts ging verloren. Und nach einer weiteren kalten Nacht mit leichtem Frost waren wir froh um die ersten Sonnenstrahlen die uns erreichten und wärmten. Nachdem alles verstaut war ging es zur Dales Gorge. Dort erst einmal hinunter zum Circular Pool. Auf dem Weg dorthin gab es wieder Bäume voll mit Vögeln. Zum baden war es leider viel zu kalt.

  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park


Auf gleichem Weg ging es dann wieder zurück bis wir auf den Abstiegsweg in die Gorge trafen und dann weiter den Dales Gorge Walk entlang zu den Fortescue Falls, einem ca. 15 m hohen Wasserfall, weiter bis zum Fern Pool, bei dem es ebenfalls zu kalt war zum baden.

  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park


Von dort ging es wieder hinauf und am oberen Rand der Dales Gorge zurück zum Auto.

  • Dales Gorge - Karijini National Park
  • Dales Gorge - Karijini National Park

 

Joomla templates by a4joomla